Nominierungen 2015

Nominierte | Fiction

 

Pachamama

Einreichung von: Strombuch, Dirk Meißner

Vertriebsplattform: iTunes

 

 

pachamama

 

Jury-Meinung: Die iBooks Author-Umsetzung Pachamama übersetzt mit der Kombination von Text, Audio und Video die Publikation eines Theater-Textes in die digitale Welt. Wo im Analogen die verschiedenen Erlebnis-Ebenen in der Regel zeitlich und räumlich strikt getrennt bleiben, wird hier eine gemeinsame Rezeption möglich. Das eBook zeigt anhand des zeitgemäßen Medien-Mashups in iBooks Author auf, welche Chancen für Theatertexte bestehen.

 

 

 

Woyzeck – Text und Interpretation

Einreichung von: Frederik Kumbartzki

Vertriebsplattform: iBooks

 

Jury-Meinung: Die iBooks Author-Umsetzung des klassischen Theaterstücks „Woyzeck“ bedient sich der Möglichkeiten der Software, um die Kombination von Originaltext und Erschließung auf neuartige Weise zu realisieren. Glossar-Begriffe und Interpretation der zentralen Passagen werden so nebeneinander dargestellt, dass ein nahtloses Wechseln zwischen den beiden Textebenen möglich ist. Verständnis-Fragen und Lernaufgaben ergänzen den Titel zu einer stimmigen digitalen Version des Buch-Genres „Theater-Text mit Erläuterungen und Interpretation“.

 

 

Nichts ist, wie es ist. Kriminalrondo

Einreichung von: Cividale Verlag, Dr. Marlies Michaelis

Vertriebsplattform: minimore, kobo, iTunes

 

 

Jury-Meinung: Das Fixed-Layout-EPUB „Nichts ist, wie es ist“ des Cividale Verlages beinhaltet die experimentelle Umsetzung eines Kriminal-Stoffs. Fotografien, Lyrik, Prosa werden in avantgardistischer Ästhetik zu einem digitalen Gesamtkunstwerk verwoben, in das der Leser an jeder Stelle und aus jeder Perspektive eintauchen kann. Der Titel überzeugt durch seine formal und gestalterisch ebenso innovative wie sperrige Herangehensweise an das digitale Neu-Denken eines klassischen Genres.

 

 

Nominierte | Nonfiction

 

Deutsche Klassiker in Erstausgaben

Einreichung von: Bayerische Staatsbibliothek, Tobias Kolb

Vertriebsplattform: Apple App Store

 

deutsche_klassiker_app_icon

 

 

Jury-Meinung: In der iOS-App der Bayerischen Staatsbibliothek werden Archivbestände der deutschen Literaturgeschichte auf neuartige Weise erschlossen. Die App vereint Faksimile-Versionen der Erstdruck-Ausgaben mit einer durchsuchbaren eBook-Version derselben Titel und ermöglicht es, über eine Hybrid-Ansicht auch das originale Layout mit der neuzeitlichen Text-Darstellung zu kombinieren. Die Umsetzung zeigt auf innovative Weise, welche Möglichkeiten der Aufbereitung für Literaturwissenschaftler und interessierte Laien bei der Darstellung von digitalisierten Bibliotheksbeständen bestehen.

 

 

Geschichte der USA I

Einreichung von: Anne Roerkohl Dokumentarfilm GmbH, Johanna Liebetrau

Vertriebsplattform: iTunes

 

 

 

Jury-Meinung: Die iBooks Author-Umsetzung von „Geschichte der USA“ basiert auf einem Dokumentarfilm, der für die Darstellung im eBook aufgeteilt und mit vielfältigem Material ergänzt wurde. Neben den Video-Kapiteln werden Einführungstexte, Originalquellen, Bildergalerien, Web-Verlinkungen und Arbeitsaufgaben zur multimedialen Erschließung des Themas verknüpft. Der Titel veranschaulicht, wie historische Darstellungen auf der Basis der Werkzeuge von iBooks Author für Lernende attraktiv präsentiert werden können.

 

 

mBook – Das multimediale Schulbuch

Einreichung von: Institut für digitales Lernen, Florian Sochatzy/Dr. Marcus Ventzke

Vertriebsplattform:Logineo/Web

 

Jury-Meinung: Die mBook-Webanwendung beinhaltet ein interaktives, individualisierbares Lern- und Arbeitsbuch für den gymnasialen Geschichtsunterricht und wurde vom Institut für digitales Lernen in Eichstätt konzipiert. Basierend auf einem elaborierten didaktischen Konzept wurden die Lehrplan-Inhalte in textueller Darstellung zusammen mit multimedialen Ergänzungen, Lernmaterialien, Originalquellen und Arbeitsaufgaben kombiniert und über eine eigens entwickelte Web-Anwendung verfügbar gemacht. Die Umsetzung überzeugt durch ihr pädagogisches Gesamt-Konzept und durch den Pilotcharakter des konkreten Einsatzes im Schulunterricht.

 

 

Nominierte | Kinder und Jugend

 

Meta Morfoß

Einreichung von: Daktylos Media, Nikolay Barbanov

Vertriebsplattform: Apple App Store, Google Play

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Jury-Meinung: Die iOS-App „Meta Morfoß“ präsentiert einen DDR-Kinderbuch-Klassiker in neuem gestalterischen Gewand: Auf Basis des Original-Textes wurde mit der Idee der „Lesequests“ ein neues Prinzip der Text-Erschließung für Kinder entwickelt, das das Lesen und das Textverständnis für Erst-Leser in den Vordergrund stellt. Illustrationen wurden eigens für die digitale Version neu erstellt und aufwändig animiert. „Meta Morfoß“ überzeugt durch seine Kombination von anspruchsvoller ästhetischer Gestaltung mit interessanten, neuartigen Gamification-Elementen.

 

 

 

Milli: Kleine Schnecke, große Welt

Einreichung von: mixtvision Digital GmbH, Kerstin Kempf (mixtvision Digital) / Jiannis Sotiropoulos (Honig Studios GmbH)

Vertriebsplattform: Apple App Store, Google Play, Amazon

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Jury-Meinung: Die iOS-App „Milli“ realisiert eine detailverliebte und eigenständige Umsetzung eines interaktiven Bilderbuchs für Kinder im Vorschulalter. Die besondere Ästhetik der Geschichte wird in der digitalen Version gewahrt und durch Vorlese-Funktion, Animation und interaktive Elemente ergänzt. Für die Interaktion wurden so viele kleine Details integriert, dass der Titel auch bei vielfachem Durchlesen immer noch spannend für kleine Kinder bleibt. Die App verdeutlicht, auf welche eindrucksvolle Weise mediale Ergänzungen die Bildsprache und Ästhetik eines Bilderbuchs anreichern können.

 

 

Oh, wie schön ist Panama

Einreichung von: mixtvision Digital GmbH, Kerstin Kempf, Benjamin Feld

Vertriebsplattform: Apple App Store, Google Play, Amazon

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Jury-Meinung: Die iOS-App übersetzt Janoschs Kinderbuch-Klassiker formal und ästhetisch in eine komplett neu durchdachte Digital-Version. Die aufwändig animierten Grafiken werden auf einer durchgehenden Hintergrund-Bühne so mit dem Erzählfluss der Handlung verwoben, dass fast der Eindruck eines Animationsfilms entsteht – die Erschließung der Inhalte und integrierte Spiele über einen 3D-Globus ergänzt den Charakter eines genuin digitalen Produktes zu einem stimmigen Ganzen. Neben den vielen liebevoll gestalteten Details überzeugte uns hier vor allem, dass sich die App-Version durch ihre Gestaltungselemente so konsequent vom Print emanzipiert, wie das bisher kaum bei einer Kinderbuch-Umsetzung zu sehen war.